Mittwoch, 06 April 2022 14:08

Erwägen Sie eine unkonventionelle Grundstücksgestaltung? Nutzen Sie Gabionen dazu

Gabionen Gabionen pixabay

Gabionen findet man besonders auf welligen oder Hanggrundstücken. Wenn Sie Ihr Grundstück terrassenartig umgestalten möchten, liegen die Vorteile der Verwendung dieses Produkts auf der Hand.

Mit seiner Hilfe gestalten Sie das abschüssige Gelände auf natürliche Weise um und schaffen gleichzeitig Hochbeete, die einfacher zu pflegen sind. Sie sind schön anzusehen und ziehen die Blicke der Passanten auf sich!

 

Ein Wunder namens Gabione!

Auch wenn Sie diesem Begriff noch nicht begegnet sind und vergeblich in Ihrem Gedächtnis danach suchen, glauben Sie, dass Sie ihn bald kennen werden. Vielleicht haben Sie kürzlich während eines Ausflugs ein Einfamilienhaus mit einem herrlichen "Steinzaun" bewundert. Dann können Sie davon ausgehen, dass er aus Gabionen bestand, die nicht nur im Wortschatz von Bauarbeitern, sondern auch in vielen Gärten Fuß gefasst haben. Gerade auf dem Land wünschen sich Hausbesitzer ein ökologisches Zaunsystem, dass unkonventionell und atemberaubend wirkt. Und diesen Wunsch erfüllen Steinzäune aus Gabionen. Ihre Grundlage ist hochwertiges Material für Körbe oder Gabionenzäune, die mit Steinen gefüllt sind. Die Errichtung von geschütteten Gabionen geht schneller, das Befüllen erfolgt direkt mittels Baggerlöffel. Gestapelte Gabionen hingegen sind zeitaufwändiger, ermöglichen aber die Erstellung eines Steinmosaiks ganz nach Ihren Vorstellungen. Steinkörbe können nicht nur für den Bau eines Zauns verwendet werden, sondern werden auch für  Gabionen-Hochbeete verwendet. Sie können damit auch einen Gartenteich, eine Feuerstelle oder einen Brunnen umschließen. Gabionen können auch als unkonventionelle Sitzgelegenheit oder als Untersatz für einen Grilltisch dienen.

Wie baut man eine Gabionenwand?

Ihre Grundlage bilden Gabionenkörbe oder einzelne Zaunfelder. Beide Typen werden mit Feuerverzinkung behandelt, einer speziellen Beschichtungsmethode, bei der Zink den Stahl vor Korrosion schützt. Dies verlängert die Lebensdauer des Materials, das gegen mechanische Beschädigungen und Witterungseinflüsse beständig ist. Und was sonst auf Ihrem Grundstück sollte besser geschützt sein als der Zaun, der den Wetterunbilden standhalten muss! Daher ist der Bau eines Gabionenzauns aus derart behandeltem Material eine Top-Wahl!

Kann die Gabione nachträglich verändert werden?

Zu beachten ist, dass bei einer Zaunhöhe ab 1,60 Meter eine Gabionentiefe von mindestens fünfundzwanzig Zentimetern oder mehr empfohlen wird. Planen Sie die Abmessungen genau, da die Teile später nicht mehr modifiziert werden können. Wenn Sie jedoch eine individuelle Anforderung an die Form und die Abmessungen der Umzäunung haben, kann der Hersteller diese auf Ihren Wunsch auch mit Sonderabmessungen liefern!

Fantastischer Blick auf blühende Steine!

Die Abdeckung ist kein Bestandteil der Zaunlieferung. Anstelle einer Abdeckung bepflanzen einige Kunden den oberen Teil mit Pflanzen in Kästen. Wir können nur zustimmen, dass auch diese Form der Abdeckung des Oberteils mehr als exklusiv aussieht. Zur Bepflanzung können Sie Zwerggehölze, blühende Pflanzen oder grüne Kletterpflanzen verwenden. Wenn Sie die Gabione mit einer Abdeckung versehen möchten, können Sie diese auf die gewünschte Größe zuschneiden, aber nur mit einer Drahtschere. Verwenden unter keinen Umständen eine Säge, da dies zu Beschädigungen und anschließender Korrosion führen kann!

Originell und dabei anspruchslos

Verleihen Sie Ihrer Grundstückseingrenzung ungewöhnliche Schönheit und Natürlichkeit. Der Vorteil eines Gabionenzauns bis zu einer Höhe von 1,80 Meter ist, dass keine Betonfundamente benötigt werden! Ihre Errichtung wird also nicht teurer, geht aber gleichzeitig schneller. Erfolgt die Füllung der Körbe oder Gabionenzäune mit, in einer bestimmten und präzisen Form angeordneten Steinen, runden die Gabionen die Umgebung Ihres Grundstücks perfekt ab. 

Für Zäune aus Gabionen können Bruchsteine ​​oder Flusskiesel verwendet werden. Das Gestein sollte ausreichend hart und widerstandsfähig sein, was bedeutet, dass beispielsweise Sandstein, der unter Wetterunbilden leidet, ungeeignet ist. Es ist wichtig, geeignetes Gestein ​​zu beschaffen, wobei dessen Art, technische Verarbeitung, Härte, Fraktion, aber auch Farbe unbedingt zu berücksichtigen sind. Auch die Größe der Steine ist von Bedeutung, da sie größer sein müssen als die Maschen des Drahtgeflechts, das sie umschließt.