Dienstag, 03 November 2020 17:28

Geschäftskunden gewinnen mit geschicktem B2B-Marketing

Spindel Reparatur und Wartung Spindel Reparatur und Wartung

Für viele Unternehmen besteht in der Neukundengewinnung eine ständige Herausforderung. Schließlich verlieren sie im Jahr im Durschnitt zwischen 10 und 25 Prozent ihrer Kunden. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken spielen im B2B-Bereich sowohl die klassischen Methoden zur Gewinnung von Kunden als auch das Online-Marketing eine große Rolle.

 Unternehmen, deren Zielgruppe in Geschäftskunden besteht, wie beispielsweise eine Firma für Spindel Reparatur und Wartung, können sich einen langfristigen Wettbewerbsvorteil erarbeiten, wenn sie bei ihrem Marketing auf eine durchdachte Online-Strategie setzen und diese mit klassischen Offline-Methoden kombinieren. Dies gilt besonders bezüglich der Kundengewinnung auf internationaler Ebene und der Erschließung neuer Märkte.

B2B-Bereich – Die Besonderheiten

Anders als im Endkundengeschäft gestalten sich die Kundenbeziehungen im B2B-Bereich wesentlich enger und langfristiger. Es handelt sich oft um komplexe Produkte, die hohe Investitionssummen voraussetzen. Eine Kundenbeziehung aufzubauen kann äußerst zeitintensiv sein, da viele unterschiedliche Personen an dem Entscheidungsprozess beteiligt sind.

Auf dem klassischen Weg erfolgt die Gewinnung von Neukunden im B2B-Bereich vor allem durch Vertriebs- und Marketingmaterialien als Printprodukt und auf Messen. Die Relevanz dieser Kanäle ist auch heute sehr hoch. Dennoch spielt auch der digitale Vertrieb eine immer größere Rolle.

Online-Handelsplattformen

Riesige Vertriebsplattformen für den B2B-Bereich wachsen kontinuierlich und setzen jedes Jahr Milliarden um. Diese Chance sollten Unternehmen für die Gewinnung neuer Kunden unbedingt nutzen.

Auf den Plattformen, die für die jeweilige Branche von besonders hoher Bedeutung sind, sollten Unternehmen daher in jedem Fall präsent sein, um Neukunden erfolgreich zu akquirieren.

Soziale Medien nutzen

Für das B2B-Geschäft sind mittlerweile auch die sozialen Medien enorm wichtig. Dabei wird Facebook laut einer Studie von 38 Prozent der Unternehmen als wichtigster Kanal bewertet, um die jeweiligen Marketingziele zu erreichen. Überraschenderweise werden die Unternehmens- und Geschäftsportale LinkedIn und Xing als verhältnismäßig unwichtig eingestuft.

Dennoch gibt es auch heute noch viele Unternehmen, die das enorme Potential, welches das soziale Netzwerk Facebook bietet, nicht ausschöpfen. Sie vertreten die falsche Annahme, dass ihre Zielgruppe über diesen Kanal nicht erreicht werden kann.

Allerdings verschmelzen heutzutage private und berufliche Interessen immer stärker miteinander und die beiden Bereiche sind längst nicht mehr strikt voneinander getrennt. Facebook bietet darüber hinaus außerdem den Vorteil, dass die Werbung dort sehr einfach geschaltet werden kann – die Erstellung einer eigenen Seite ist dazu nicht mehr unbedingt nötig.

Online- und Offline Marketing erfolgreich kombinieren

  Eine essentielle Aufgabe des Marketings stellt für B2B-Unternehmen die Gewinnung von Leads und Interessenten dar. Es ist dabei nicht nur für ressourcenstarke Unternehmen empfehlenswert, verstärkt von den zur Verfügung stehenden Online-Marketingmaßnahmen Gebrauch zu machen. Die eigenen Produkte können durch die Digitalisierung heute nämlich äußerst effizient und günstig beworben werden. Die Erschließung neuer Märkte ist so äußerst kostengünstig möglich.

Natürlich stehen für ein erfolgreiches Marketing immer verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Durch persönliche Gespräche und Netzwerkveranstaltungen können B2B-Unternehmen auch in den Zeiten der Digitalisierung noch erfolgreich Neukunden gewinnen. Interessant sind außerdem die Bereiche Sponsoring, PR und die klassischen Printmaterialien.

In der Offline-Kommunikation spielen auch Messeauftritte eine enorm große Rolle. Unternehmen, die mehr Leads gewinnen möchten, sollten sich daher auf ihre Messeauftritte fokussieren. Im B2B-Bereich ist die Relevanz dieser Marketingmaßnahme für die Gewinnung von Interessenten und Kunden außerordentlich hoch.

Gelesen 20 mal