Donnerstag, April 18, 2024
Montag, 06 Juni 2022 19:21

Musizieren, nicht nur von Tieren

Musikunterricht Hamburg Musikunterricht Hamburg pixabay

Alle kennen wir das schöne Märchen von den Bremer Stadtmusikanten. Wenn jemand Musik machen WILL, dann KANN er das auch.

Sie mag eventuell unprofessionell klingen, aber das Wichtigste ist doch noch immer der Spaß an der Freud', das Wohlgefühl bei Spielern und Zuhörern, oder?

Für sich selbst kann man musizieren

In unseren heutigen modernen Zeiten ist der Mensch öfter alleine als früher. Das ist auf viele verschiedene Faktoren zurückzuführen. Unter anderem darauf, daß die Menschen immer mehr zu Individualisten werden. Ihre eigenen Wege gehen, was auch darauf hinauslaufen kann, daß sie ihren Mitmenschen aus dem Weg gehen. Im Notfall kann man Musik nur für sich allein machen. So wie man allein unter der Dusche ein fröhliches Liedchen trällern kann, kann man sich auch nach dem Duschen bequem hinsetzen und auf seinem Klavier herumklimpern, an seiner Gitarre herumzupfen oder auf seiner Geige herumstreichen oder auf seiner Klarinette herumblasen. Es gibt sooo viele verschiedene Musikinstrumente! In unserer heutigen global vernetzten Welt hat man erleichterten Zugang zu Instrumenten, die noch unseren Großeltern vollkommen exotisch erschienen sind/wären. Außerdem werden schließlich und endlich immer noch hin und wieder neue Instrumente erfunden bzw. entwickelt und dem staunenden Publikum vorgeführt.

Für andere kann man musizieren

Für sich allein kann man also immer und beinahe überall musizieren. Naja: mit der Einschränkung natürlich, daß man nicht auf ein Instrument angewiesen ist, daß kaum oder gar nicht zu transportieren ist. Auf der Internetseite http://www.musikstudio-wandsbek.de/ findet man Anregungen und Tips auf seinem Weg, seine Musikalität auszubauen und auszuleben. Ein besonderes Vergnügen kann natürlich darin bestehen, jemanden mit seinen Klängen zu beglücken. Ob man nun einer Einzelperson ein kleines Ständchen darbringt oder als kleines Rädchen in einem großen Orchester einen großen Saal anschmettert – man ist jedenfalls imstande, jemandem eine Freude zu bereiten. Mit musikalischen Mitteln kann fördernd und unterstützend bei pädagogischer Zielsetzung gearbeitet werden. Lernschwierigkeiten (allgemein ausgedrückt) können eventuell abgemildert oder aufgefangen werden. Es gibt ja sogar Musiktherapie, mit deren Hilfe man Psyche und Körper entgegenkommen und heilende Effekte erzielen kann.

Vom Musizieren profitieren alle Beteiligten

Neben den bildenden und darstellenden Künsten sowie der Literatur nimmt die Musik eine Schlüsselstellung innerhalb der sogenannten "Schönen Künste" ein.