Mittwoch, 08 Juli 2020 10:47

Der Sommer ist da: So findet man den perfekten Wein

Online-Weinhändler Online-Weinhändler

Wenn es tagsüber heiß ist und die Nächte lau sind, muss ein frischer Wein her. Bei den warmen Bedingungen ist ein niedriger Alkoholgehalt angebracht. Mit einem leicht-süffigen Sommerwein kann der schweißtreibende Tag perfekt abgerundet werden.

Weißwein und Rosé sind ideale Sommerweine

Bei Temperaturen um die 30 Grad Celsius ist ein schwerer Rotwein nicht das beste Getränk. Rotweine haben in der Regel einen höheren Alkoholgehalt und machen besonders an heißen Tagen schneller betrunken. Passend für den Sommer sind leichte Weiß- und Roséweine. Sie besitzen weniger Prozentvolumen und sind mit zahlreichen Speisen kombinierbar.

Roséweine gelten als klassische Drinks für die sonnige Jahreszeit. Ihre Aromenvielfalt und der niedrige Alkoholgehalt sind für den Genuss im Sommer dienlich. Ein trockener Roséwein kann zu Gemüse, zu Fisch und zu Meeresfrüchten gereicht werden. Die fruchtige Süße im Traubenerzeugnis unterstützt den sommerlichen Flair. Anklänge von Beeren, Kräutern und blumigen Noten machen den Rosé qualifiziert und offerieren Abwechslung. Beim Weinhändler sollte nach den Rebsorten Grenache oder Zinfandel Ausschau gehalten werden, denn diese bieten ein vielfältiges Geschmackserlebnis.

Auch ein Gläschen Weißwein passt zum Sommer. Bei warmem Wetter sind junge, leichte Weißweine erfrischend. Für die sommerliche Hitze besonders gut geeignet sind Sauvignon Blanc, Petit Manseng und Colombard. Mit Weinen aus Italien wie Soave oder Verdicchio kann der Genuss der Jahreszeit gefördert werden. Ein Grüner Veltiner aus Österreich passt ebenso, um die Geschmacksnerven anzuregen. Für ein Dinner auf der Terrasse ist ein hochwertiger Riesling zu empfehlen. Ein eleganter Begleiter für den Sommertag ist die Rebsorte Alvarinho. Bei einem lokalen oder einem Online-Weinhändler, der edle Tropfen aus Portugal führt, lässt sich dieser Weißwein finden.

Rotwein im Sommer genießen

An heißen Tagen sind leichte, niedrigprozentige Weine zu bevorzugen. Rotweine passen nicht zwingend nur zum Herbst und Winter als zur warmen Jahreszeit. Rotweine, die mit Frische und Leichtigkeit daherkommen, können gern an Sommertagen getrunken werden. Aromatische, fruchtige Weine sind hier ideal. Klettern die Temperaturen in die Höhe, ist der Genuss von Alkohol besser einzuschränken. Genügend Wasser ist zusätzlich einzunehmen.

Wenn rotes Fleisch auf den Grill gelegt werden soll, ist ein leichter Rotwein mit einem Alkoholgehalt von unter 13 Volumenprozent passend. Eine gute Wahl sind junge Weine ohne Holzausbau. Die Sorten Lemberger und Trollinger können eingeschenkt werden. Auch der Vernatsch aus Südtirol ist geeignet.

Weinschorle als perfekte Erfrischung für heiße Tage

Um den richtigen Alkoholgehalt zu erzeugen und etwas Prickelndes hinzuzufügen, eignet sich eine Weinschorle. Der Mix aus Wein und Wasser sorgt für einen leichten und angenehmen Drink, der für heiße Tage perfekt ist. Jede Art von Rotwein, aber auch Rosé- und Weißweine lassen sich zur erfrischenden Weinschorle umfunktionieren. Mit Kohlensäure versetztes Mineralwasser ist in Kombination mit einem Silvaner oder einem Riesling sehr bekömmlich. Die Sorten bringen eine leichte Säure mit und erinnern an die Aromen von Pfirsichen, Äpfeln und anderem Obst.

Eine Weinschorle schmeckt am besten, wenn sie etwa zu gleichen Teilen aus einem fruchtigen Wein und spritzigem Wasser besteht. Bei einem Mischverhältnis von eins zu eins liegt der Gehalt von Alkohol im Glas bei fünf bis sechs Prozent. Um für eine Erfrischung zu sorgen, ist die Weinschorle gut gekühlt zu servieren. Weinschorlen haben den Vorteil, dass durch die Zugabe von Wasser nicht den Alkoholanteil reduziert wird. Die Kalorienmenge ist nämlich ebenfalls deutlich gemindert.

Gelesen 32 mal