Dienstag, April 16, 2024
Dienstag, 02 Mai 2023 16:17

FSC – was ist das?

FSC Standard FSC Standard pixabay

Die Abkürzung FSC steht für Forest Stewardship Council. Es handelt sich dabei um ein weltweit anerkanntes Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldwirtschaft. Wenn Holz den strengsten FSC Standards entspricht, bedeutet das in der Praxis, dass es aus Wäldern stammt, die nachhaltig und verantwortungsvoll bewirtschaftet werden.

Was ist der FSC Standard? Warum ist es sinnvoll, sich nach dem FSC Standard zertifizieren zu lassen? In unserem Artikel finden Sie Antworten auf diese Fragen. 

FSC Standard – die wichtigsten Informationen

FSC, Forest Stewardship Council, wurde auf dem Umweltgipfel in Rio im Jahr 1992 gegründet. Die Non-Profit-Organisation arbeitet mit weltbekannten Umweltschutzorganisationen wie WWF oder Greenpeace zusammen. Der FSC Standard ist mit dem Gedanken an die Zertifizierung von Frostwirtschaft entstanden. Dieses renommierte Zertifizierungssystem hat zum Ziel, die nachhaltige Waldnutzung zu sichern. Es ist zu betonen, dass die nachhaltige Waldnutzung soziale, ökologische und ökonomische Funktionen der Forstbetriebe positiv beeinflusst. Der FSC Standard hat einen allgemeinen, einheitlichen Charakter.  

FSC Zertifizierung der Holzlieferkette

Hersteller von Möbeln aus Holz, Verkäufer von Holzprodukten, Papierhersteller, Druckereien etc. - diese Firmen können sich um ein Zertifikat nach dem FSC Standard bewerben. Alle Unternehmen, die ein FSC Zertifikat erhalten, können ein FSC Logo verwenden. Mit dem Logo können sie bestätigen, dass ihre Papier- und Holzprodukte  aus Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern  hergestellt werden. Die Zertifizierung der Lieferkette ermöglicht umweltbewussten Unternehmen zu bestätigen, dass sie ausschließlich Produkte anbieten, bei deren Herstellung soziale, ökologische und wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt wurden. An dieser Stelle ist es zu betonen, dass alle Firmen, die an der Herstellung und dem Vertrieb von bestimmten Produkten teilnehmen, ein FSC Zertifikat haben müssen. Die FSC Zertifizierung der Holzlieferkette ist damit gleichgesetzt, dass Materialien, aus denen zertifizierte Produkte hergestellt wurden, aus verantwortlichen Quellen stammen.

Was steckt hinter dem renommierten FSC-Label? 

Derzeit gibt es immer mehr umweltbewusste Kunden, die nach Produkten aus FSC zertifiziertem Holz oder Papier suchen. Das FSC Zertifikat ist ein weltweit anerkanntes Zeichen für nachhaltige Waldwirtschaft. Dieses vertrauenswürdige Label steht für:

  • Waldschutz auf höchstem Niveau – gemäß dem FSC Standard dürfen Wälder nicht großflächig abgeholzt;
  • Rechte der Gemeinden – kulturelle Rechte an Land sowie Ressourcen werden bei der Herstellung von Holz respektiert;
  • Faire Vergütungen – FSC zertifizierte Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern nicht nur gute Arbeitsbedingungen, sondern auch faire Vergütungen bieten;
  • Umweltschutz – nach dem FSC Standard müssen nicht nur Tiere und Pflanzen, sondern auch ihre Lebensräume geschützt werden.

FSC Zertifikat – Ihre Vorteile im Überblick

Sehr viele Firmen können sich nach dem FSC Standard zertifizieren lassen. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die Produkte aus Papier oder Holz herstellen und verkaufen. Die FSC Zertifizierung hat folgende Vorteile:

  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit – FSC zertifizierte Produkte erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Immer mehr Verbraucher wählen bewusst zertifizierte Produkte aus;
  • Einhaltung der Rechtsvorschriften von bestimmten Ländern;
  • Nachweisbare Rückverfolgbarkeit – es ist möglich eindeutig zu bestätigen, dass FSC zertifizierte Produkte aus verantwortlichen Quellen stammen;
  • Mit einem FSC Logo können Sie demonstrieren, dass Sie viel Wert auf die Umweltverträglichkeit legen.

Möchten Sie ein FSC Zertifikat erhalten? In erster Linie müssen Sie die Anforderungen des FSC Standards einführen. Danach wird ein unabhängiger Audit in Ihrem Unternehmen durchgeführt. Wenn Ihr Unternehmen positiv bewertet wird, erhält es das gewünschte FSC Zertifikat.