Montag, 10 Mai 2021 15:41

Instagram-Marketing: Ein Überblick

Instagram Follower kaufen wäre immer eine Möglichkeit Instagram Follower kaufen wäre immer eine Möglichkeit pixabay

Mit 700 Millionen Profilen hat sich der Facebook-Ableger Instagram längst fest in den Alltag des digitalen Zeitalters integriert.

Die nackten Zahlen des sozialen Mediums sind astronomisch: Mehr als 350 Millionen Benutzer melden sich jeden Tag an und pro Tag wächst die Plattform um beinahe 100 Millionen neue Bilder und Videos. Klar, dass sich bei einem solchen Boom auch Unternehmen die Vorteile von Instagram zu Eigen machen wollen. Schließlich begegnet jedem Benutzer auf Instagram Werbung, Marketing und zahlreiche Interessensvertreter. Als Unternehmer oder Existenzgründer, gibt es nicht einen Grund dafür, sich dem sozialen Medium zu verweigern. Doch wer auf Instagram richtig durchstarten möchte, der sollte einige Marketing-Tipps beachten.

Die Zielgruppe immer im Auge behalten

Der erste Schritt zu einem erfolgreichen Instagram Profil liegt in einer ausführlichen Bestimmung der eigenen Zielgruppe. Dabei sind Alter, Interessen, Geschlecht, Einkommen und Standort drei der wichtigsten Grundpfeiler. Sind diese ausgemacht, kann man damit anfangen, die Postings für die Zielgruppe möglichst attraktiv zu gestalten. Das funktioniert jedoch nicht nur mit den eigentlichen Inhalten wie den Bildern und Stories. Auch die Hashtags sind ein massiver Part bei der Suche nach neuen Followern. Hierzu muss rausgefunden werden, welche Hashtags für die Zielgruppe relevant sind. Dabei empfiehlt es sich, sich die eigenen Follower und auch die der Mitbewerber ganz genau anzusehen.

 

Content is King

Instagram Follower sind wählerischer als man zuerst vermuten möchte. Als Unternehmen, angehender Influencer und Co., verfolgt man stets das Ziel, die eigene digitale Gefolgschaft Stück für Stück zu erweitern. Schließlich generiert man mit jedem neuen Follower einen neuen potenziellen Kunden und in jedem Fall kostenfreie Werbefläche auf dessen Startseite. Um dieses Ziel zu erreichen, sind allerdings ansprechende Inhalte auf der eigenen Seite gefragt. Schläft der Instagram Account vor sich hin und wird nur selten mit Bildern und Stories gefüttert, verblasst er und die Follower stagnieren oder werden weniger. Deshalb sollte man sich stets bemühen, möglichst oft aktiv zu sein und die Abonnenten mit interessanten Inhalten zu beliefern. Als Faustregel kann man sich 6 Posts pro Woche setzen.

Immer eine gerade Linie fahren

Neben den eigentlichen Inhalten, ist auch der Gesamteindruck der Instagramseite wichtig für Follower und für solche, die es vielleicht werden wollen. Dabei empfiehlt es sich, ein möglichst einheitliches Design für die eigenen Posts festzulegen. Bilder sollten sich in Stil und Ästhetik also ähneln und nicht beißen. So entsteht eine attraktive und homogene Seite, die den Besuchern durch individuelle Wiederkennungsmerkmale im Gedächtnis bleibt.

Die Zahl der Follower steigen lassen

Hat man sich an die ersten Tipps und Tricks von erfolgreichem Instagram-Marketing gehalten, kann man nun damit beginnen, die Anzahl der Follower stetig wachsen zu lassen. Dieses Unterfangen stellt jedoch die größte Herausforderung im digitalen Kosmos dar. Instagram Follower kaufen wäre immer eine Möglichkeit. Das empfiehlt sich jedoch nicht für jedes Unternehmen, da Profis diese Tricks rasch entlarven. Gekaufte Follower sehen auf dem Profil zwar durchaus gut aus, Influencer wird man mit ihnen aber nicht werden. Es kann nachhaltiger sein, die Gefolgschaft natürlich wachsen zu lassen. Das dauert zwar wesentlich länger, dafür verbergen sich hinter den Followern aber auch reale Personen. Dies gelingt, neben dem Content, indem man möglichst viel mit anderen Profilen aus dem Netzwerk interagiert. Man sollte anderen interessanten Profilen folgen, auf Kommentare und Nachrichten antworten oder gleich eigene verfassen. So etabliert man sich langfristig in dem Netzwerk und macht sich einen Namen.