Montag, 17 Oktober 2022 16:02

Corona-Date: So wird es trotzdem schön

den Kauf eines Corona Schnelltests den Kauf eines Corona Schnelltests pixabay

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie müssen die Menschen in Deutschland auf viele schöne Aktivitäten im Alltag verzichten – dies gilt natürlich auch im Rahmen von Dates.

Dennoch ist es in den aktuell herausfordernden Zeiten nicht zwingend nötig, vollständig auf Dates und das Kennenlernen von neuen Menschen zu verzichten.

Wird auf einen ausreichenden Abstand während des Dates geachtet und die generelle Date-Anzahl ein wenig reduziert, ist es so durchaus auch in Zeiten des Corona-Virus noch möglich, einen neuen Partner kennenzulernen. Die Sicherheit der beiden Date-Partner sollte allerdings stets die höchste Priorität genießen, weshalb vor dem Date nicht auf den Kauf eines Corona Schnelltests verzichtet werden sollte.

Die besten Ideen für ein unvergessliches Date trotz der anhaltenden Corona-Pandemie am Beispiel der Bundeshauptstadt Berlin liefert der folgende Beitrag.

Ein digitaler Museumsbesuch

Besteht auf beiden Seiten ein Interesse für Kunst, stellt etwa der Besuch eines Museums eine tolle Date-Idee dar – dieser ist mittlerweile nämlich auch vollkommen digital möglich. Zahlreiche der größten Museum weltweit haben ihr Angebot nämlich um digitale Touren durch ihre Räumlichkeiten erweitert.


Wie wäre es somit mit einem Date im Metropolitan Museum of Modern Art, dem Louvre oder der Alten Pinakothek? Diejenigen, die sich nicht entscheiden können, können auch gleich alle drei Museen vor ihrem Bildschirm an nur einem Nachmittag besuchen.

Wanderung auf dem Havelhöhenweg

Spaziergänge haben generell seit dem Pandemiebeginn absolute Hochsaison. Auch bei einem Date bietet es sich so an, sich ein wenig zu bewegen und gleichzeitig die beeindruckende Natur und Landschaft im Berliner Umland zu entdecken.

Ideal geeignet für eine kleine Wanderung mit dem Date-Partner ist so etwa der Havelhöhenweg. Dieser beginnt bei Spandau im Norden des Stößensees und führt entlang der Havel zum Strandbad Wannsee. Diese Strecke umfasst rund zehn Kilometer, wobei die Route atemberaubende Panorama-Aussichten und viel Abwechslung bereithält.

Besuch des Südgeländes Schöneberg

Auf dem Südgelände Schöneberg kommen sowohl Naturliebhaber als auch echte Stadtkinder voll und ganz auf ihre Kosten. Dort finden sich nämlich nicht nur tolle Graffiti-Kunstwerke und wüste Bahnrelikte, sondern ebenfalls eine Naturlandschaft, die an einen echten Dschungel erinnert.

Bei dem Schöneberger Südgelände, welches nahe des alten Rangierbahnhofs Berlin-Tempelhof zu finden ist, handelt es sich um ein überaus vielfältiges aber dennoch absolut einzigartiges Gebiet, welches sich perfekt für spannende Entdeckungstouren und ausgiebige Spaziergänge eignet. Absolute Highlights dieses Dates werden mit Sicherheit in der originalen Dampflok und dem Wasserturm bestehen.

Gemeinsamer Blick auf die Polarlichter

Für viele Menschen stellt es einen absoluten Traum dar, einmal in ihrem Leben die Polarlichter des hohen Nordens bestaunen zu können. Eine Reise dorthin ist in Zeiten der Corona-Pandemie jedoch selbstverständlich nur schwer zu realisieren – es existiert allerdings auch eine wesentlich kostengünstigere Alternative.

Heutzutage bietet auch das Internet die Möglichkeit, die legendären Polarlichter – die Aurora Borelius – zu bestaunen. Eine Live-Kamera sendet kontinuierlich Bilder, weshalb es jedoch nötig ist, genau den passenden Moment zu erwischen.

Für Feinschmecker: Fusionküche aus Japan

Auf der Kantstraße in Berlin ist das Restaurant Minakami zu finden, also direkt in dem Berliner Paradies für asiatische Spezialitäten. Die japanischen Gerichte, welche Minakami anbietet, werden mit spannenden europäischen Akzenten versetzt.

Zu finden sind auf der Speisekarte so beispielsweise Sushi, Bowls und Tapas – einfach perfekt für einen tollen Date-Abend nach einem langen Arbeitstag.