Montag, 07 Juni 2021 14:09

IT-Strategie: Was ist das?

strategisches IT Management strategisches IT Management pixabay

Im Rahmen der IT-Strategie werden die zukünftigen Entwicklungen der IT-Infrastruktur und der IT in einem Unternehmen festgelegt. Die IT-Strategie ist dabei stets an die grundsätzliche Unternehmensstrategie angepasst und stellt einen zentralen Bestandteil eines professionellen IT-Managements dar.

Mit der IT-Strategie wird das Ziel verfolgt, die langfristigen Unternehmensziele durch die Definition der erforderlichen Rahmenbedingungen und dem IT-Management zu erreichen. Auf ein professionelles, strategisches IT Management sollte so heutzutage kein Unternehmen mehr verzichten.

Was im Detail hinter einer IT-Strategie steckt, erklärt der folgende Beitrag.

Grundlegendes zur IT-Strategie

Durch die IT-Strategie wird vorgeben, in welche Richtung sich die IT-Infrastruktur und die Informationstechnik in einem Unternehmen entwickeln wird. Dabei umfasst sie Rahmenbedingungen und Vorgaben für die IT, welche die Erreichung der langfristigen Unternehmensziele unterstützen.

Aus diesem Grund ist es nötig, dass die IT-Strategie stets der allgemeinen Unternehmensstrategie folgt. Sie leitet sich aus den vorhandenen Unternehmensprozesses und den allgemeinen Zielen ab. Somit dient die IT-Strategie niemals nur einem reinen Selbstzweck. Vielmehr geht es bei ihr darum, die Informationstechnik im Unternehmen zielgerichtet einzusetzen.

Unternehmen werden durch eine geeignete IT-Strategie maßgeblich bei der effizienten Gestaltung ihrer Geschäftsprozesse unterstützt. Dabei umfasst die Strategie sämtliche beteiligte Unternehmensbereiche, wie das Personalwesen, das Finanzwesen, die Logistik, den Ver- und Einkauf oder die Produktion.

Bei der IT-Strategie handelt es sich um einen zentralen Bestandteil des IT-Managements, welcher sich sowohl an den Kunden- als auch den Unternehmensanforderungen orientiert. Indem neue, innovative Technologien berücksichtigt werden, erschließen sich durch die IT-Strategie auch neue geschäftliche Chancen für das Unternehmen.

Um zu prüfen, ob sich die Informationstechnik laut den Vorgaben der IT-Strategie entwickelt, wird im Rahmen ständiger Kontrollen der IT-Prozesse und der IT ein entsprechendes Controlling durchgeführt. Die Verantwortlichkeit für die IT-Strategie liegt dabei in der obersten Managementebene eines Unternehmens.

Die Ziele einer IT-Strategie

Es gibt unterschiedliche Ziele, die mit einer professionellen IT-Strategie verfolgt werden.

Zu diesen zählt beispielsweise, dass durch einen optimalen Einsatz der IT eine höhere Wertschöpfung im Unternehmen stattfindet. Daneben werden durch die IT-Strategie essentielle Richtungsvorgaben hinsichtlich der IT-Entwicklung etabliert, um die langfristigen Ziele eines Unternehmens zu erreichen. Außerdem definiert die IT-Strategie sämtliche Rahmenbedingungen, um ein effizientes IT-Management sicherzustellen.

Die IT-Strategie innerhalb des IT-Managements

Die Informationstechnik wird durch das IT-Management als unternehmensinterne Ressource betrachtet. Das IT-Management soll mithilfe operativer und strategischer Betrachtungen den Erfolg eines Unternehmens positiv beeinflussen, indem dieses für eine Optimierung der Qualität der Dienstleistungen und Produkte, der Rentabilität und der Produktivität sorgt. Außerdem werden Risiken und Kosten, welche durch die IT verursacht werden, reduziert.

Das IT-Management erfüllt somit die Aufgabe, die Informationstechnik zu steuern und ihre zukünftige positive Entwicklung sicherzustellen. Sämtliche Teilaufgaben, die dafür notwendig sind, muss das IT-Management koordinieren. Zu diesen zählt die Ausrichtung der IT an den Bedürfnissen der Kunden sowie an den internen Geschäftsprozessen des Unternehmens. Außerdem müssen neue Geschäftsbereiche durch innovative Informationstechnik aktiv erschlossen und eine IT-Strategie unter Berücksichtigung der allgemeinen Unternehmensstrategie entwickelt werden. Gemäß den Vorgaben der IT-Strategie wird die IT im Rahmen eines kontinuierlichen Controllings gesteuert.

Die genannten Teilaufgaben des IT-Managements sind dabei in der Regel sehr eng miteinander verwoben. Durch die IT-Strategie müssen jedoch sämtliche Teilbereiche beachtet werden.