Montag, Mai 20, 2024
Donnerstag, 11 April 2024 17:30

Pompeji - Entdeckung neuer Kunstwerke in der antiken Stadt

neue Ausgrabungen in Pompeji neue Ausgrabungen in Pompeji pixabay

Neue Ausgrabungen in Pompeji, der antiken Stadt, die im Jahr 79 n. Chr. vom Ausbruch des Vesuvs verschlungen wurde, bringen weitere spektakuläre Entdeckungen ans Licht. Archäologen konzentrieren ihre Bemühungen auf ein großes Wohn- und Geschäftsviertel, bekannt als "Region 9", unter dem sich mehrere Meter an Vulkanasche und Bimsstein befinden.

Was du lernen wirst:

1)Welche neuen Entdeckungen wurden in Pompeji in der "Region 9" gemacht?

2)Welche Konservierungsmethoden wenden Archäologen an, um die gefundenen Fresken und Mosaike zu schützen?

3)Was wurde in der Bäckerei gefunden, was auf die brutalen Lebensbedingungen der Sklaven hinweist?

4)Welche Bedeutung haben die Inschriften mit den Initialen "ARV", die an Wänden und Mühlsteinen gefunden wurden?

5)Wie beeinflussen die neuesten Ausgrabungen unser Verständnis des täglichen Lebens und der Kultur des antiken Roms?

 

Wunderbare Fresken und Mosaike

Zu den neuesten Funden gehören Fresken, die Szenen aus der griechischen Mythologie darstellen, einschließlich Helena von Troja, sowie Mosaike mit erstaunlichen Details. Das Forschungsteam, geleitet von Dr. Roberta Prisco, arbeitet daran, diese Werke zu sichern, indem eine spezielle Gipsmischung verwendet wird, um zu verhindern, dass sich die Fresken von den Wänden lösen. Zusätzlich werden die Konservierungsarbeiten durch Gerüste und temporäre Überdachungen unterstützt.

Geheimnisse der "Region 9"

Die Region ist reich an archäologischen Rätseln. Frühere Ausgrabungen im 19. Jahrhundert enthüllten eine Wäscherei, und die neuesten Arbeiten haben nebenan eine Großbäckerei sowie ein prächtiges Wohnhaus mit einem geheimnisvollen "schwarzen Raum" freigelegt. Es gelang dem Team, diese Bereiche dank eines Hydrauliksystems und spezieller Durchgänge miteinander zu verbinden. An den Wänden und den Mühlsteinen der Bäckerei wurden Inschriften mit den Initialen "ARV" gefunden, die wahrscheinlich auf Aulus Rustius Verus, einen reichen Politiker aus Pompeji, hinweisen.

Entdeckungen und Konservierung

Die Entdeckungen in der "Region 9" beschränken sich nicht nur auf monumentale Kunstwerke. Konservatoren katalogisieren zahlreiche Artefakte, darunter Alltagsgegenstände wie römische Öllampen oder die Bleigewichte von Lotlinien. In der Bäckerei wurden auch menschliche Überreste gefunden – zwei Erwachsene und ein Kind, was auf die brutalen Lebensbedingungen der Sklaven hinweisen könnte, die beim Brotbacken arbeiteten.


Die neuesten Ausgrabungen in Pompeji werfen ein neues Licht auf das tägliche Leben und die Kultur des antiken Roms und unterstreichen gleichzeitig die Bedeutung und Herausforderungen der Konservierung eines so einzigartigen Erbes. Jede Entdeckung ermöglicht ein besseres Verständnis der Tragödie, die die Stadt traf, sowie des Lebens ihrer Bewohner kurz vor der Katastrophe.