Diese Seite drucken
Dienstag, 12 Mai 2020 18:02

So wird die Matratze wieder richtig sauber!

haus100.de haus100.de

Nach einer gewissen Zeit muss man jede Matratze reinigen. Viele Menschen besitzen auch einen Matratzenbezug, der sich sehr leicht in der Waschmaschine reinigen lässt. Gerade hier lassen sich ganz einfach kleine Flecken und Schmutz entfernen. Zudem kann mit einer Wäsche das Produkt von Haaren, Milben oder Staub befreit werden.

Wichtig hierbei ist, dass das Produkt bei 60° gewaschen wird. Des Weiteren kann man auch einen Topper verwenden und diesen Spezial reinigen. Matratzen-Topper sind Produkte, die einfach auf eine Matratze gelegt werden und sie somit schützt. Gerade, wenn überlegt wird, ob eine neue Matratze fällig ist, dann kann man hier auch einen Topper verwenden. Dies ist nicht so teuer wie eine Matratze und ermöglicht ebenfalls ein gutes Schlafgefühl.

Der Vorteil eines Toppers

Der Vorteil hierbei ist, dass der Topper auch in der Waschmaschine gewaschen werden kann. Hier lassen sich ebenfalls alle Verschmutzungen bei circa 60° lösen. Dennoch gibt es auch Topper, die aus Baumwolle bestehen und nicht zu heiß gewaschen werden dürfen. Diese sollten bei circa 30° gewaschen werden. Hierbei sollte man immer auf die Empfehlung des Herstellers achten. Es ist wichtig, dass die Matratze, sowie der Topper alle sechs Monate gereinigt werden. Dadurch ist eine Hygiene gewährleistet.

Flecken entfernen leicht gemacht

Flecken die sehr hartnäckig sind, wollen ebenfalls entfernt werden. Hierbei können Hausmittel helfen, um die Flecken effektiv zu lösen. Es gibt zahlreiche Hausmittel, die für dieses Vorhaben sehr gut geeignet sind. Hierbei sollte man vor allem darauf achten, dass keine chemischen Reiniger verwendet werden. Dies ist völlig unnötig und schadet auch der Gesundheit. Man sollte hierbei darauf verzichten. Außerdem schützt man damit die Umwelt.

Oft helfen schon Hausmittel

Zum Beispiel kann Natron und auch Backpulver helfen Erbrochenes und Blut zu entfernen. Zitronensaft eignet sich sehr gut bei Urinflecken. Schminkflecken können mit Buttermilch entfernt werden. Essig hilft bei Urin und Schweißflecken. Es gibt zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten, die hier in Frage kommen. Dennoch kann gesagt werden, dass Gallseife fast bei allen Flecken hilft. Sie kann bei hartnäckigen Flecken, sowie frischen Verschmutzungen optimal eingesetzt werden und ist zudem noch natürlich und ein klassisches Hausmittel. Dabei schont sie auch noch die Umwelt und kann biologisch abgebaut werden. Sie ist nicht gesundheitsschädlich und wird auch von Dermatologen empfohlen. Kinder sollten allerdings nicht in Kontakt mit Gallseife kommen. Gerade bei öfteren Flecken auf der Matratze ist dieses Produkt ein echtes Wundermittel.

Die Wunderwaffe: Gallseife

Die Anwendung der Gallseife ist sehr einfach. Man muss einfach die Gallseife auf den Fleck geben und sie mit etwas Flüssigkeit verreiben. Dann ist natürlich auch die Einwirkzeit wichtig. Hierbei sollte man circa 10-15 Minuten einrechnen. Anschließend nimmt man einen Putzlappen und geht über den Fleck. Dabei sollte der Fleck dann verschwinden. Das ist in den meisten Fällen der Fall. Ist der Fleck etwas hartnäckiger, dann kann er mit Gallseife ein zweites Mal behandelt werden. Dann sollte er aber weg sein.

Die besten Tipps zum Reinigen einer Matratze und allen Tipps und Tricks rund ums Haus haben die Experten von haus100.de.

Gelesen 348 mal