Diese Seite drucken
Dienstag, 27 April 2021 11:48

Schlaflosigkeit: Alternative Heilmöglichkeiten

Wasserbett zu kaufen Wasserbett zu kaufen pixabay

Wird eine Nacht darüber geschlafen, ist schon so manches Problem am nächsten Tag verschwunden. Dazu soll Schlaf gesund und schön machen.

Ebenso wie bei dem Essen und Trinken handelt es sich bei Schlaf um eine absolute Notwendigkeit für den Menschen – er verbringt damit sogar fast ein Drittel seines gesamten Lebens.

Ein neuer Tag kann nur frisch und energiegeladen angegangen werden, wenn am Morgen erholt und ausgeschlafen aufgewacht wird. Dafür bildet eine gesunde Nachtruhe die Grundlage. Durchschnittlich benötigen die Menschen zwischen sieben und acht Stunden Schlaf pro Nacht.

Allerdings leiden viele Menschen unter Schlafproblemen. Eine unzureichende Nachtruhe kann jedoch zu Gereiztheit, Unkonzentriertheit und langfristig auch zu schwerwiegenden Erkrankungen führen. Ein Wasserbett zu kaufen hat bereits viele Betroffene von ihren Schlafproblemen erlöst. Welche alternativen Heilmethoden und Maßnahmen bei Schlaflosigkeit ebenfalls überaus erfolgsversprechend sind, zeigt der folgende Artikel.

Gründe für Schlafprobleme und entsprechende Maßnahmen

Bleibt der Schlaf aus, können dafür viele verschiedene Gründe verantwortlich sein. Ein voller Magen sorgt beispielsweise häufig dafür, dass der Körper in der Nacht nicht zur Ruhe kommen kann. Vor dem Schlafen sollten daher Milchprodukte nur in kleinen Mengen verzehrt werden. Ein erholsamer Schlaf wird darüber hinaus auch durch Alkohol und Nikotin stark beeinträchtigt.

Schlaflose Nächte lassen sich daneben sehr häufig auf Stress zurückführen. Die Nachtruhe bleibt aus, da die Gedanken um Kummer, unterschwelligen Ärger, familiäre oder berufliche Themen kreisen.

Diejenigen, die unter Einschlafstörungen leiden, profitieren von entspannungsfördernden Einschlafritualen, beispielsweise einem warmen Bad oder dem Lesen eines Buches vor dem Einschlafen. Auch pflanzliche Wirkstoffe in Arzneien oder Tees können einen ruhigen Schlaf fördern. Beliebt sind diesbezüglich zum Beispiel Hopfen oder Baldrian.

Daneben sollten für eine entspannte Nachtruhe auch die Grundbedingungen im Schlafzimmer stimmen. Diese bestehen in einer Raumtemperatur zwischen 16 bis 18 Grad, frischer Luft und einer passenden Matratze.

Homöopathische Arzneimittel bei Schlaflosigkeit

Auch die Homöopathie bietet einige Mittel, die bei Schlaflosigkeit Hilfe versprechen.

So hilft Arnica zum Beispiel, wenn der Schlafende nach einer ungewohnten schweren körperlichen Anstrengung nicht zur Ruhe finden kann. Auch muskelkaterartige Schmerzen in den Gliedern, die das Gefühl vermitteln, als sei die Matratze zu hart und es könne keine angenehme Einschlafposition gefunden werden, können durch die Anwendung von Arnica wirkungsvoll gelindert werden.

Lässt sich die Schlaflosigkeit auf akuten Kummer zurückführen, ist Ignatia die richtige Wahl. Wenn die negativen Gefühle überwiegen und die Nacht mit stillem Leiden, statt mit wohltuendem Schlaf verbracht wird, ist an Ruhe und Erholung natürlich kaum zu denken. Häufig kann im Hals auch ein Kloßgefühl verspürt und eine schwere Last auf der Brust wahrgenommen werden. Ignatia stellt dann die passende Lösung dar, um dennoch in den wohlverdienten Schlaf zu finden und neue Energie zu tanken. 

Wird das Einschlafen dadurch verhindert, dass die Gedanken nicht von dem stressigen Tag abgewendet werden können oder der Organismus durch zu viele Zigaretten, alkoholischen Getränke oder Kaffee aufgewühlt wurde, ist die Anwendung von Nux vomica empfehlenswert. Dieses Mittel hilft, die dringend benötigte Ruhe zu finden, um in einem entspannten Schlaf zu gleiten.

Auch vor wichtigen Prüfungen oder Terminen herrscht bei vielen Menschen große Aufregung und Anspannung, die zur Schlaflosigkeit führt. Dabei ist ein gesunder und erholsamer Schlaf besonders vor großen Aufgaben absolut essentiell. Durch die Anwendung von Argentum nitricum kann die Aufregung wirkungsvoll gemindert und so das Einschlafen gefördert werden.